Protest gegen ungarische und deutsche Neonazis

Samstag, 15.8.15 14:00 Uhr
Mira-Einkaufszentrum

Am kommenden Samstag hat die bayerische Neonaziorganisation „Der III. Weg“ eine Kundgebung vor dem Mira-Einkaufszentrum angemeldet. Gleichzeitig macht an diesem Nachmittag die Deutschlandtour des ungarischen Auslegers des in Deutschland verbotenen Nazi-Netzwerks „Blood & Honour“ Stopp in München. Anfang des Jahres hatten deutsche und ungarische Neonazis bereits in der ungarischen Stadt Dég vor einem SS-Denkmal posiert – ein gemeinsamer Auftritt liegt also auch in München auf der Hand.
Ziel der Kundgebung ist es, die Stimmung gegen Geflüchtete in Bayern weiter auf zu heizen. Der III. Weg stellte erst vor kurzem eine Karte online, auf der bundesweit Unterkünfte von Geflüchteten eingetragen und so als Ziele markiert wurden.

Wir wollen die rechte Hetze in München nicht hinnehmen. Weder den Auftritt der bayerischen Naziszene, noch den „Nazi-Tourismus“ nach München als „ehemaliger Hauptstadt der Bewegung“. Darum rufen wir dazu auf, am Samstag vor Ort lautstark Protest kund zu tun!

Presseberichte zu Samstag:
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/ungarische-neonazis-wollen-nach-muenchen-reisen-5336018.html
http://www.welt.de/regionales/bayern/article145132631/Neonazis-planen-Hitler-Gedenktour-durch-Bayern.html
https://www.aida-archiv.de/index.php/aktuelles-2/244-rechte-in-bayern/4634-blood-honour-auf-bayerntour

Das könnte auch interessant sein...