Bildung

Als Verein München ist bunt! ist es uns ein Anliegen, uns gegen verschiedene Formen von Rassismus und Menschenverachtung, sowie für eine demokratische und tolerante Gesellschaft zu engagieren. Neben der Organisierung von Protesten gegen Aufmärsche oder Kundgebungen von Neonazis, ist die Jugendarbeit ein wichtiges Element. Deshalb brachten wir zusammen mit dem erfahrenden Pädagogen Wunibald Heigl und der Illustratorin Sandra Tamas zunächst die Ausstellung “Rechts – Total? Normal?” für Schulen und Jugeneinrichtungen, die sich mit rechtsradikalen Bewegungen, Fremdenhass und Ausgrenzung beschäftigen, heraus. Das Konzept der Ausstellung wurde gemeinsam mit SchülerInnen entwickelt und kann vor allem deshalb leicht einen Bezug zu deren Lebensrealitäten herstellen.

Aus dem großen Erfolg der Ausstellung und der positiven Resonanz entstand die Idee zu einem Comic. Herausgekommen sind 15 Geschichten, in denen die 4 Figuren verschiedene Themen, die viele Menschen beschäftigt – nicht nur als Jugendliche – beschäftigen. Thematisiert werden nicht nur die Gefahren, die durch Rassismus & Co ausgehen, auch die Vermittlung von Toleranz und dem friedlichen Zusammenleben verschiedenen Kulturen steht hier im Mittelpunkt. Durch Aufklärung soll für ein offenes und tolerantes Miteinander sensibilisiert werden. Gerade vor dem Hintergrund aktueller Ereignisse zeigt sich, wie wichtig Toleranz und Solidarität sind und bleiben – dazu gehört auch, frühzeitig bei Kindern und Jugendlichen mit der Aufklärung anzufangen.
Wir freuen uns sehr, mittlerweile bereits die zweite Ausgabe unserer ComiX unter die Leute bringen zu können und wünschen viel Spass damit!